K O N Z E R T T E R M I N E (s.u. -> scroll)

jazzsession of

in Zusammenarbeit mit:

Spendenkonto s. rechte Spalte


»10 JAHRE« KULTURINITIATIVE

 

KONZERTTERMINE/ INFOS SCROLL s.u.

PRESSE klick:   hr2 feature

"ROMANTIK mit JAZZ veredelt!

Nicht enden wollender Beifall, ... der Auszug aus der Kirche unter Gesang geriet zum Triumphmarsch!" OP Feb 2015

Deidra Jones im Alten Schlachthof/ Lounge

 

 

 

 

 

 

 

 

Foto: G. Pfannmüller

ARTIKEL RESPEKT OF


"Wie macht Ihr das ..., das gibt´s so nicht in Darmstadt, Wiesbaden, Mainz und Frankfurt, ..." JOURNAL / Ffm

»Deidra Jones« (sang u.a. für Michael Jackson & Randy Crawford) /Alter Schlachthof Of

Zum 10. Geburtstag der JAZZSESSION-OFFENBACH.de gibt es einiges zu feiern: Die besten Jazzmusiker Deutschlands, mit Gästen aus der Schweiz, Frankreich, Indien, USA & Brasilien spielen seit 2006 in Offenbach an 26 verschiedenen Orten. Nach dem Anfang mit Kulturgastronomie / Kultur + Genießen („Das gastronomische Aushängeschild Offenbachs“ OP) kamen als Gastgeber zahlreiche kleine, große Konzertbühnen, Kirchen und Kulturinitiativen hinzu. In Kooperation mit dem Amt für Kulturmanagement, Ehrenamtlichen, mit Sponsoren aus dem Offenbacher Bürgertum und mit den Gastgebern wurden die schönsten Orte der Stadt bespielt, „die Karawane zog weiter“, das treue und große Stammpublikum zwischen Mannheim und Koblenz lernte immer neue, spannende Locations im „Künstlerviertel der Rhein Main-Region“ kennen. Außerdem entstand das Jugendprojekt: Jazzwerkstatt.

»2015: ACOUSTIC ODYSSEE« / 

NEUE PHILHARMONIE Ffm

& RHEIN MAIN VOKALISTEN

 


 

 


 

P R O G R A M M  I  2019

 

Sa, 16. März 2019, 19:00 Einlass + Essen + Musik, 20:00 Film, Eintritt 12,-

Ffm Jazz-Film + Musik + Gespräch + Publikum

Gäste: u.a. Volker Rebell, Dr. Jürgen Schwab & Jochen Hasmanis


RESERVIERUNG: Nicole Werth 0177 2222 345

filmklubb
Isenburgring 36
63069 Offenbach

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.


Der Ffm jAzZ-Film erinnert an die Zeit als Deutsche Flüchtlinge waren, an Menschen, die Ihr Leben für Vielfalt, WELTKLASSE & Jazz riskierten, an den Widerstand gegen die Nazis und an die Zeit als Frankfurt die Hauptstadt des Jazz war. Er erzählt von der Begeisterung für die Musik im Hotclub, die sich dem Regime entgegenstellte. Swing tanzen und Jazz hören wurde von Nationalisten verfolgt, war lebensgefährlich und verboten. Nach dem Krieg folgte ein Neuaufbruch in eine vielfältigere Republik. Zu Wort kommen im Film Menschen von

Paul Kuhn, Fritz Rau, Horst Lippmann, Emil Mangelsdorf, Günther Kieser (Of) bis Eugen Hahn, die ihr Leben, ihre Existenz für Jazz und kulturelle Vielfalt investierten / riskierten.

Beschreibung:

http://framespotting.yolasite.com/Ffm-JAZZ-Film.php

 

 

GESPRÄCH + PUBLIKUM: „WERDEN UNSERE KINDER UNS VERFLUCHEN?“

Warum wird 2019 die HR-Bigband mit WELTSTARS ins Internet abgeschoben, während zur gleichen Zeit das Hessen Quiz im TV/ "HR3-Landfunk" läuft?

Die offizielle kulturelle Antwort auf weltweiten Nationalismus ist also:  HESSEN & Off(e)bachFIRST? Seit einigen Jahren wird Vielfalt und schwarze Musik oft nicht mal mehr nach Mitternacht gesendet. DONALD TRUMP: "JAZZ IS SOMETHING FOR LOOSERS, THE DEMOCRATS CAN HAVE IT!"

Das offizielle Offenbach bläst ins gleiche Horn und folgte dem fehlgeleiteten HR in die Provinz! "Aktuelle" (Klein-)städtische Formate sind: Candlelight-Musik, Bierfeste first, Elektro-DJs, Fasching und POP-Coverbands plus Orchester first, in Hanau Musical ("POP im Oma-Format"), in DA vertonte das Orchester Fußballtore der Lilien, ...

Seit den 80ern wurde es immer provinzieller, überall in der PROVINZ entstanden für international denkende Menschen kulturpopulistische NO GO-Event-AREAS während in Offenbach Musiker der HR-Bigband an der Müllverbrennungsanlage (kein Scherz!) spielten.

 

Was früher 20:15 in ARD und ZDF lief, wurde im öffentlichen Raum oft durch Provinzgrößen ersetzt. Das Motto hieß: "Leben und Sterben lassen!"

 

Entlassen und abgeschoben wurden KULTUR-REDAKTEURE, WELTSTARS, WELTKULTUR, schwarze Musik und die INTERNATIONALE CHAMPIONS LEAGUE von JAZZ, FADO, TANGO, BLUES, SOULJAZZ, FLAMENCO, ART-ROCK, FUSION, SALSA, LATIN und ein schwarzer 2-facher GRAMMY-PREISTRÄGER, ... wurde wieder in die "Keller" geschickt. Die Musiker spielten weiter mit privatem Geld, bei engagierten Bürgern, im "Kirchenasyl" & bei den Offenbacher Sozialarbeitern, ....


Fritz Rau sprach kurz vor seinem Tod Klartext:

"Bei jeder Kleinen Kulturbühne (in Of) ist wieder mehr Kultur als im öffentlich rechtlichen Bereich & Bühnen!"

"Wir sind das Strandgut unserer Zeit, wir stehen nahe am Nichts!" Zitat Fritz Rau (Gedicht im Film), Fritz Rau sagte das bei den Sozialarbeitern in der Sandgasse (warum nicht im Capitol oder Büsing Palais?):

Hat der öffentlich rechtliche "Kultur"bereich ein ähnlich nationales Problem wie der Verfassungsschutz?
Warum machen Kulturpolitik und Rundfunk ihre Arbeit nicht mehr?

Spiegel: "Kulturelle Vielfalt wurde leider nur bis in die 80er eine Grundlage unserer Nachkriegs-Gesellschaft, Demokratie und Verfassung." (s. aktuelle Verfassungs-Ergänzungen).

WARUM wurde der größte deutsche Musikpreis / ECHO 2018 an Rapper verliehen, die sich einen 2. Holocaust wünschen? Die JAZZECHO-Preisträgerin durfte ihre Stücke bei der Preisverleihung nicht spielen (zu abgefahren für die Diktatur der guten Laune).

Die Offenbacher Stadtgesellschaft reagierte vorbildlich und seit 10 Jahren in großer Breite: selbst viele viele Konservative wollten das nicht, Kirchen, Pfarrer, Bürger, 4 HR-Kulturredakteure, Musikgeschäfte, Freimaurer, Musikschulen, Dr. Ralph Philipp Ziegler und Ehrenamtliche, ... setzten sich für kulturelle Vielfalt ein! s. www.jazzsession-offenbach.de

Aktuell geht es darum, Zeitzeugen nochmals zu hören um sich NEU zu besinnen, was obwohl in der Gesellschaft tief verwurzelt, öffentlich nicht nachhaltig wurde und wieder schamhaft, provinziell in den Untergrund versenkt werden soll. Welche Schätze und Weltstars wir immernoch aus Kellern und Bunkern herausholen sollten/ könnten, was es zu beschützen gilt und was es bedeutete den grau, braunen Muff der 40er auszutreiben.

 

Jugendliche sagen 2019 mit Recht: "Ihr seid längst tot, wenn wir Eure Zerstörungen ausbaden müssen!"

Wollen wir unseren Kindern, eine wieder nationale, provinzielle und populistische "Kultur"szene hinterlassen, vermüllte Natur, ein unsolidarisches Europa der Provinzen mit aktuellen KULTURPERSPEKTIVEN wie: Casting-Opfer, DJane, Weinkönigin oder Influencer?

Wir waren schon weiter und haben phantastische Abende erlebt: mit wirklichen KULTUR-REDAKTEUREN, WELTSTARS, WELTKULTUR, mit: JAZZ, FADO, TANGO, BLUES, CANDOMBE, SOULJAZZ, FLAMENCO, ART-ROCK, FUSION, SALSA, LATIN, ...


Diese Themen, Fragen + " Bierdeckelfragen aus dem Publikum" wollen wir Dr. Jürgen Schwab HR (langjähriger Begleiter von Fritz Rau), Volker Rebell (40 Jahre beim HR) und Jochen Hasmanis (Produzent) im Anschluss an den Film stellen. Wir hoffen auf lebhafte Beteiligung.

 


Fr. 5. 4. 2019, 20:15, 18,- Eintritt

»CHRISTOF SÄNGER 4-tet feat. KEN PEPLOWSKI (spielte u.a. für WOODY ALLEN, BENNY GOODMAN)«

Koproduktion mit Wiener Hof.de

Langener Straße 23 | 63073 Offenbach - Bieber Tel: 0 69 / 89 12 96

CHRISTOF SÄNGER 4-tet

feat. KEN PEPLOWSKI

(spielte u.a. für WOODY ALLEN

/ BENNY GOODMAN)

Ken Peplowski (clar/ sax) spielte auf den Soundtracks vieler Woody Allen Filme mit dem Benny Goodman Orchester und mit dem „Who is who“ des Jazz.

Die FAZ schreibt über Christof Sänger:

„Diese Musik fängt einen vom ersten Ton ein und lässt nicht mehr los. Perlende Läufe, Anschlagskultur,Klavierkunst auf höchstem Niveau. Ungebrochene Spielfreude,enormer Swing,Tempo und Virtuosität zum einen und filigrane Lyrik zum anderen prägen die Musik des Quartettes.“ Christof Sänger spielt in einer Vielzahl, renommierter Ensembles u.a. seit fast 20 Jahren im Ernie Watts Quartett.

Ken Peplowski (cl,ts), Christof Sänger (p), Rudi Engel (b), Tobias Schirmer (dr)

 


 

HIGHLIGHTS aus 10 Jahren

JUBILÄUMSKONZERT JazzSession Of | CAPITOL OF 2010

»Ernie Watts« 2-facher Grammypreisträger,

Christof Sänger (p), Rudi Engel (b), Heinrich Köbberling (dr)

Ernie Watts

 

KIRCHENKONZERTElevation of Love | Pfingsten 2009

 

»2015: ACOUSTIC ODYSSEE« /  NEUE PHILHARMONIE Ffm & RHEIN MAIN VOKALISTEN

feat. »JESSICA BORN«

 

Wie soll ich Dich empfangen

p / sax / perc & Chor

mit den RHEIN MAIN vOkalisten

Johann Seb. Bach

arr: Axel Kemper-Moll

 

es spielten u.a.:

Deidra Jones

Ernie Watts

DEIDRA JONES sang für Michael Jackson

Ernie Watts 2-facher Grammy-Preisträger

Olaf Kuebler

Tony Lakatos

Juliana da Silva

Olaf Kübler (sax bei Udo Lindenberg) Tony Lakatos HR-Bigband Juliana da Silva (Brasil)

Ali Neander

Christoph Spendel

Christof Sänger

Ali Neander git (bei Xavier Naidoo

/ Rodgau Monotones, ...)

Christoph Spendel Christof Sänger

Christoph Aupperle

Andreas Neubauer

Christoph Aupperle

Andreas Neubauer

(Glashaus / Xavier Naidoo)

Jessica Born

SUPERFRO

Peter Klohmann

Angela Frontera

Peter Klohmanns SOUND OF LOVE
Angela Frontera (Brasilien)
Les Brunettes Cora Brunner
Les Brunettes Cora Brunner (sax / trp)
ev. Gemeinde Bieber 2010

Angelika Meder

ev. Gemeinde Bieber 2010

zur Kirchen-page

Pfarrerin Angelika Meder

Witchcraft
Jazz in the spirit of Tango Witchcraft
Pete(r) Klohman(n)s EIGHTIES FOR THE LADYS / afip
Thomas Langer

PeterWeniger & TorstenGoods

Thomas Langer Torsten Goods & Peter Weniger (Berlin)

 

mit freundlicher Unterstützung von:

Zahnärztinnen Betten Zellekens / Die NUMMER 1 in Ffm
Glasbau Frommen
Sparkasse Offenbach Modern Piano School

ROUND TABLE OFFENBACH


 

jahnke design

 

Die Kulturinitiative jazzSession Offenbach

unterstützt ehrenamtlich:

-hochwertige Konzerte

(Jazz / Klassik / Fusion – modern / Mainstream & weltoffen), auf internationalem Niveau, mit anschließender Jazzsession (offener Bühne).


-Kooperationen & Unterstützung kultureller Veranstaltungsorte:

»Kulturinitiative jazzSession of« / Ehrenamt
+ Amt für Kulturmanagement Offenbach (Veranstalter / Spendenverwaltung)

+ Gastronomie (Lounge / Alter Schlachthof, Wilhelmsplatz, ...) KULTUR + GENIESSEN
+ andere Locations: Kirchen, Open Airs, Kulturinitiativen, Stiftungen, Akademie für interdisziplinäre Prozesse, ...

 

-& Jugendarbeit / JAZZWERKSTATT s.u.

(Kooperation: Modern-Piano-School / Amt für Kulturmanagement Offenbach)

Unser besonderer Dank gilt den zahlreichen Helfern, Sponsoren, Veranstaltungsorten & Unterstützern aus dem Offenbacher Bürgertum sowie dem Amt für Kulturmanagement Offenbach. Die Konzertreihe wurde dank Ihrer Unterstützung zu einer der größten und erfolgreichsten 14-tägigen Jazzkonzertreihen im Rhein-Main-Gebiet.


WIR FREUEN UNS ÜBER SPENDEN FÜR DIE JAZZSESSION OFFENBACH:

 

 

 

 

 

Amt für Kulturmanagement Of

IBAN: DE 79 5055 0020 0000 0107 58

BIC: HELA DE F1 OFF

Sparkasse Offenbach
Verwendungszweck:
Pk 98.01108.5 / jazzSession Of

Wenn Sie einen Spendenbeleg möchten: fügen Sie bitte Anschrift & Spender hinzu


JAZZWERKSTATT LIVEPLAYING IN DER BAND UNTER ANLEITUNG:





Die Musiker/innen spielen Jazz und Popsongs unter Anleitung und finden einen gestimmten Flügel, ein Schlagzeug, eine Gesangsanlage, Perkussioninstrumente, ein Digitalpiano, ...

Mit freundlicher Unterstützung
der JAZZSESSION OFFENBACH

www.modern-piano-school.de

&


Infos & Teilnahmebedingungen:
0 69 89 99 97 67

KONTAKT FÜR MITSPIELER / MUSIKER / BANDS
kemper-moll(at)modern-piano-school.de

KONTAKTE FÜR UNTERSTÜTZER & SPONSOREN
kemper-moll(at)modern-piano-school.de

Presse & Sponsoren INFOS

Das TEAM:

Axel Kemper-Moll | Schulleiter | künstlerische Leitung

0 69 89 99 97 67
kemper-moll(at)modern-piano-school.de

www.modern-piano-school.de

 

Pfarrerin Angelika Meder: Kirchenkonzerte (geistlicher und geistvoller Beistand)

Andreas Guckel: (Pianohaus Guckel/ www.pianohaus-guckel.de), Flügel, ...

Erich Dahlheimer: Sponsoren, »Ideen-Anreger« & »Meister der Flip-Charts«, …

Stefan Gey / Berthold Druck: Drucksachen / Konzerte im »Trattodino«

Lutz Jahnke / afip: Gestaltung, www.jahnkedesign.com

Frank Pieper: Tontechnik, Beschallung

Tontechniker u.a. für das Rheingau Musikfestival

Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.

Andreas Winkel: Textredaktion

 

besonderer Dank an die "Männer der ersten Stunde" & Gründungsmitglieder:

Hans Jörg André / MUSIKHAUS ANDRÉ,

Jochen Kessler &

Dr. Christoph Schaaf / Rechtsanwälte Schaaf / Körner / Trageser

 

Fotos und Videos:

mit besonderem Dank an Georg Kapehl


Fr. 23. Nov. 20:15 »JOSCHO STEPHAN« / GYPSYJAZZ

 
CDs

hr2-feature

Wenn Ihr unsere musikalischen iRRFaHRteN unterstützen wollt: bitte nicht streamen (0,01 ct / stream)

CD download gerne unter:

CDs

QUICKINFO

QUICKINFO:

nächster TERMIN:

Sa, 16. März 2019,

19:00 Einlass + Essen + Musik

20:00 FFM Jazz-Film

filmklubb

Isenburgring 36
63069 Offenbach

E-Mail: filmklubb.of@gmail.com

 

 

INFOS / WEITERE TERMINE s. links!

KIRCHENKONZERT & KULTUR

Kulturinitiative

jazzsession of

mit freundl. Unterstützung von:
Zahnärztinnen
Glasbau Frommen
Sparkasse Offenbach

ROUND TABLE OFFENBACH


jahnke design
JUGENDARBEIT
WERBUNG / KOOPERATIONEN

MPS

Hochwertiger Klavierunterricht Klassik / Pop / Jazz

monte mare

Wellness / Schwimmbad / KULTaufgüsse / Konzerte, ...

SPENDENKONTO

Kulturamt Stadt Offenbach
Konto 10758
Blz 505 500 20

IBAN: DE79 5055 0020 0000 0107 58

BIC: HELA DE F1 OFF

Sparkasse Offenbach
Verwendungszweck:

Pk 980 110 85 / jazzSession Of / für einen Spendenbeleg bitte + Anschrift & Spender

Login
weitere DEMOS / Fanpage



Newsletter